Umzug

Wohnungseinrichtung lagern – das Wichtigste in Kürze

Nicht immer ist es möglich, die ganze Wohnungseinrichtung direkt von der alten in die neue Wohnung zu zügeln. Liegt der Einzugstermin deutlich später als der Auszugstermin? Oder planen Sie einen längeren Auslandaufenthalt? Dann müssen Sie möglicherweise Ihre Wohnungseinrichtung lagern. Wenn Sie Ihre Einrichtungsgegenstände zwischenlagern möchten, sollten Sie das jedoch genau planen.

Wohnungseinrichtung richtig einlagern kann viel Kopfzerbrechen sparen.

Die richtige Lagerung Ihrer Wohnungseinrichtung erspart Ihnen viel Kopfzerbrechen.

 

Wohnungseinrichtung lagern: Informieren Sie sich gut im Voraus

Wie überall gilt, die günstigste ist nicht immer die beste Variante. Insbesondere wenn Sie sich das Geld für die Lagerung bei einem professionellen Unternehmen sparen möchten, sollten Sie gut aufpassen. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, Ihre Wohnungseinrichtung zu lagern, da will man gut informiert sein.

 

Fragen Sie bei Bekannten und Familie nach

Erkundigen Sie sich bei Freunden und Familie. Es ist gut möglich, dass sie Sie nach genauen Bedingungen bei der Lagerung unterstützen möchten. Besichtigen Sie den potenziellen Lagerort (zum Beispiel den Keller eines Freundes) im Vorfeld. Achten Sie darauf, dass genügend Platz vorhanden ist. Ausserdem sollten die entsprechenden Räumlichkeiten nicht stark verschmutzt sein. Grössere Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit sollten ebenfalls vermieden werden. Zudem wäre es wichtig, eine Garantie zu haben, dass Sie Ihre Einrichtung wirklich im gewünschten Zeitraum dort lagern können. Fragen Sie also nur bei den Leuten an, denen Sie vertrauen.

 

Beauftragen Sie einen Profi

Wenn Sie nichts dem Zufall überlassen möchten, empfiehlt es sich jedoch, ein Unternehmen mit der Lagerung zu beauftragen. Oft lässt sich die Lagerung direkt beim Umzugsunternehmen buchen. Grosse Anbieter haben ausgeklügelte Logistiksysteme für die Lagerung verschiedener Güter. Da gibt es verschiedene Methoden wie das Lagerhaus, den Container oder den Lagerraum. Neben idealen Lagerungsbedingungen bieten diese Anbieter auch den kompletten Service inklusive Transport und Verpackung. Zudem wird kompletter Versicherungsschutz geboten. Dies kann zwar unter Umständen etwas teurer werden als die Einlagerung bei Freunden und Familie. Jedoch ist dadurch die Sicherheit Ihrer Ware garantiert. Auch bei der Sicherheit gibt es jedoch immense Unterschiede: Die Lagergebäude sind teilweise mit Magnetchip, Codes oder lediglich durch Vorhängeschlösser gesichert. Melden Sie daher Ihrer Versicherung, wo Ihre Einrichtung momentan steht. Achten Sie ausserdem darauf, dass Sie die Miete bezahlen, denn sonst werden Ihre Gegenstände nach mehrfacher Mahnung entsorgt oder verkauft.

Weitere Tipps zu den unterschiedlichen Möglichkeiten der Einlagerung deiner Möbel finden Sie hier.

 

Quelle

Bild: MyBiggestFan „my life in a box“ | flickr