Wohnungssuche

Wohntraumstudie 2018: Die Schweizer zieht’s ins Dorf

Jeder Zweite möchte am liebsten am Stadtrand oder im Dorf leben, wie die Wohntraumstudie 2018 zeigt. Im Vergleich zum Vorjahr bewegen sich die Schweizer deutlich weg vom Stadtzentrum hin zu ländlichen Regionen. Dies könnte zu einer Preisabnahme bei den Immobilien in der Agglomeration führen. Ein Gastbeitrag von MoneyPark.

Ein Schweizer Dorf

MoneyPark hat 1021 Schweizerinnen und Schweizer nach Ihren Wohnträumen gefragt. Werden die Wünsche der Befragten mit den letztjährigen Ergebnissen verglichen, so wird ersichtlich, dass sie sich immer mehr vom Stadtzentrum und der Agglomeration wegbewegen.

Ein kurzer Arbeitsweg hat an Priorität verloren

Dazu passt, dass den Befragten auch nahegelegene Erholungsgebiete wichtig sind, während die Nähe zum Arbeitsplatz eine kleinere Rolle spielt. Somit leben Immer mehr Schweizer lieber im Grünen und nehmen dafür einen längeren Arbeitsweg in Kauf. So ist denn auch das Verlangen, in der Agglomeration zu Wohnen, gesunken. Im letzten Jahr bevorzugten dies noch 23 Prozent der Befragten, aktuell sind es nur noch 20 Prozent.

Balkendiagramm zur Leerwohnungszählung

Anzahl der leerstehenden Immobilien in der Agglomeration steigt an

Der Trend zum Rückzug aus der Agglomeration ist ebenfalls durch die Leerwohnungszählungen des Bundesamtes für Statistik ersichtlich. Die Anzahl der Leerwohnungen in den Agglomerationen der grössten Schweizer Städte steigt seit mehreren Jahren an.

Balkendiagramm zur Wunschregion

Sinkende Immobilienpreise als mögliche Folge?

Die Zunahme der leerstehenden Wohnmöglichkeiten deutet darauf hin, dass in Zukunft die Immobilienpreise in der Agglomeration sinken könnten. In der Folge ergäbe sich die Möglichkeit, in den betroffenen Regionen ein Eigenheim zu einem tieferen Kaufpreis zu erwerben.

Fazit

Zusammengefasst hat die Wohntraumstudie 2018 gezeigt, dass es im Vergleich zum Vorjahr immer mehr Schweizer aufs Land zieht. Dieses Phänomen wurde ebenfalls durch das Bundesamt für Statistik belegt. Möglicherweise wird diese Veränderung den Immobilienpreis in der Agglomeration in Zukunft zum Sinken bringen.

Moneypark Logo