Einrichten

15 Feng Shui Einrichtungstipps für das Schlafzimmer

Sie wollen aus Ihrem Zuhause eine Oase des Wohlbefindens machen? Einen Kraftort, von dem aus Sie Ihr Leben mit voller Power gestalten können? Feng Shui ist die Lösung! Feng Shui bringt unseren Lebensraum in Einklang mit Körper und Seele und schafft so die Basis für Gesundheit, Vitalität und Erfolg. Feng Shui verleiht unserem Leben neuen Schub. Besonders wichtig ist ein gutes Feng Shui überall dort, wo wir viel Zeit verbringen – Beginnen wir also im Schlafzimmer!

Meditation und Feng Shui in der Natur

Was ist eigentlich Feng Shui?

Feng Shui ist eine chinesische Harmonielehre, die uns erlaubt, Räume so zu gestalten, dass sie uns energetisch optimal unterstützen. Seine Ursprünge reichen fast 3000 Jahre zurück. Durch das genaue Beobachten und Deuten der Umgebung ist über die Jahrhunderte eine wirkungsvolle Methodik entstanden, mit deren Hilfe wir günstige Raumenergien für unsere Ziele nutzen können. Wie ein Segler mit Rückenwind kommen wir damit in einen natürlichen „Flow“ und erreichen unsere Ziele mit Leichtigkeit. Wenn wir das Potential unserer Wohnung hingegen nicht richtig nutzen, schwimmen wir ständig „gegen den Strom“ und verbrauchen unnötig Energie. Die Folgen reichen von körperlichen Beschwerden, über Müdigkeit und Lustlosigkeit bis hin zu Konflikten und Stagnation in Familie, Beziehungen, Beruf und finanziellen Angelegenheiten.

Gutes Feng Shui ist keine Geschmacksfrage. Und es ist immer individuell: Die Lage und Ausgestaltung eines Raumes spielen ebenso eine Rolle wie dessen Zweck und die Personen, die ihn benutzen. Was im einen Fall wohltut, kann im anderen Fall schaden. Daher ist zur Schaffung einer raumenergetisch optimalen Wohn- und Arbeitssituation eine fachkundige Beratung unerlässlich. Dennoch gibt es auch einige allgemein gültige Regeln, die wir in jedem Fall anwenden können.

Feng Shui Tipps für einen optimalen Schlafraum

Das Schlafzimmer hat für unser Wohlbefinden eine zentrale Bedeutung, da wir dort in der Regel am meisten Zeit verbringen. Wer über einen guten Schlafplatz verfügt, ist physisch wie psychisch ausgeruhter und kann sein Leben „mit vollen Batterien“ gestalten.

15 Feng Shui Einrichtungstipps für das Schlafzimmer:

  • Das Schlafzimmer fürs Schlafen reservieren. Wenn wir ins Bett gehen, wollen wir loslassen, uns entspannen und erholen. Wenn immer möglich sollte daher der Schlafraum von anderen Wohn- und Arbeitszonen getrennt werden.
  • Das Bett an einem ruhigen Ort – weg von Tür und Fenster – platzieren.
  • Schlichte Einrichtung anstreben. Unnötiges Mobiliar und Gegenstände aus dem Schlafbereich entfernen. Bücher und Arbeitsunterlagen ausserhalb des Schlafzimmers aufbewahren. Diese haben eine starke Energie, die auch unbewusst auf uns wirkt.
  • Weiche Materialien gegenüber harten bevorzugen. Harte Böden, Wände und Fensterflächen können durch Teppiche und Vorhänge “weicher” gemacht werden. Dadurch wird auch die Schallabsorption verbessert.
  • Spitze, aufstrebende oder unruhige Formen meiden.
  • Knallige Farben meiden.
    Wilde Bildmotive oder starke Symbole meiden.
  • Zimmerpflanzen massvoll einbringen. Nur ergonomische Pflanzen einsetzen, welche die Luft reinigen.
  • Spiegel meiden oder nachts abdecken. Diese schaffen Unruhe und können negative Einflüsse verstärken.
  • Metall soweit möglich meiden, insbesondere rund ums Bett (Elektrostatische Ladung).
  • Elektrische Geräte soweit möglich meiden, insbesondere Radiowecker und Lampen Trafos.
    Stromschalter benützen, um den Stromkreislauf nachts zu unterbrechen.
  • Kabelschlaufen meiden (elektromagnetisches Feld). Stromkabel auf ein Minimum reduzieren und möglichst gerade verlegen.
  • Mobiltelefone ausschalten und mindestens einen Meter vom Schlafplatz entfernt ablegen.
  • Bei anhaltenden Schlafstörungen und/oder gesundheitlichen Beschwerden sollte der Schlafplatz von einer Fachperson radiästhetisch (auf Wasseradern, Erdmagnetfelder u.ä.) untersucht und harmonisiert werden.

Logo Feng Shui Beratung Bern