Reinigen

Frühlingsputz im Handumdrehen erledigen und dabei fit bleiben

Im Jahr 2016 haben die Schweizer insgesamt 1,2 Milliarden Stunden mit Putzen verbracht. Diese beachtliche Summe zeigt, dass die Reinigung der eigenen vier Wände bei den Schweizerinnen und Schweizern einen hohen Stellenwert geniesst. Doch kaum eine Jahreszeit motiviert die Menschen so sehr zur umfassenden Heimreinigung wie der Frühling.

Eine Frau putzt ihre Küche mit durgol

Putztipps für einen kalkfreien Start in den Frühling

Im Frühling werden Gardinen gewaschen, Schränke ausgewischt und Kaffeemaschinen entkalkt. Doch die Begeisterung den Besen zu schwingen, hält sich in vielen Haushalten in Grenzen. Betrachtet man jedoch den Frühlingsputz als persönliches Fitnessprogramm, werden zwei Fliegen mit einer Klatsche geschlagen: Nicht nur die eigenen vier Wände, sondern auch der Körper wird in Schwung gebracht. Die sportliche Komponente der Grossputzaktion motiviert die Schweizer. Dies zeigt die diesjährige Putzstudie von durgol.

Unter diesem Link geben wir Ihnen Tipps, wie Sie im Handumdrehen kalkfrei in den Frühling starten können.

Professionell und ökologisch – so putzen die Schweizer zum Frühlingsbeginn

Die Frühlingsputzstudie von durgol zeigt, wie genau die Schweizer, Deutschen und Österreicher ihren Frühjahrsputz 2018 angehen:

  • In der Schweiz, Deutschland und Österreich putzen Männer in Gesellschaft, Frauen mehrheitlich allein
  • Dabei geht es in den drei Ländern recht chaotisch zu, einen Putztag oder Putzroutine gibt es nicht
  • Bei der Wahl der Reinigungsmittel legen die Schweizer grossen Wert auf ökologische Aspekte
    Entkalken ist fester Bestandteil des Frühjahrsputzes; dabei verwenden Schweizer überwiegend professionelle Entkalker

Putzen macht Spass durgol Infografik

 

Die Details der überraschenden Studienergebnisse sehen Sie hier.

Mehr zu durgol unter www.durgol.com