Einrichten

Welche Wandbilder passen zu meinem Einrichtungsstil?

Mit einem Bild verleihen Sie der eigenen Wohnung ein persönliches Flair. Damit das neue Kunstwerk auch mit der oft bereits vorhandenen Wohnungseinrichtung harmoniert, stellen wir Ihnen in diesem Beitrag die beliebtesten Einrichtungsstile und die dazu passenden Wandbilder vor.

An die bisher noch leere, weisse Wand im Wohnzimmer soll es kommen: ein neues Wandbild, das Ihr Zuhause perfekt macht. Vielleicht haben Sie auch bereits eine Idee, wie es aussehen soll und welche Motive darauf dargestellt sein sollen. Nur: passen diese überhaupt zu Ihrer Wohnungseinrichtung? Oder Sie sind sich noch unsicher, ob es nun ein mit leuchtenden Farben gemaltes Acrylbild oder eine Landschaftsfotografie sein soll, und möchten sich daher von Ihrer Wohnungseinrichtung inspirieren lassen?

Damit die Inneneinrichtung Ihrer Wohnung und das neue Wandbild nicht zu verschieden sind, sollten Sie zuerst einmal festlegen, in welchem Einrichtungsstil Ihre Wohnung überhaupt eingerichtet ist. Dies ist nicht ganz einfach, denn es gibt unzählige Einrichtungstrends und kontinuierlich kommen neue dazu. Deswegen haben wir für Sie die 5 beliebtesten Einrichtungsstile kurz zusammengefasst und schlagen Ihnen dazu passende Bilder vor.

 

Skandinavischer Wohnstil: Keep it simple

Je weiter nördlich, desto spärlicher ist natürliches Licht vorhanden und desto länger werden die Wintermonate. Daher basiert der skandinavische Einrichtungsstil ganz auf dem Gedanken, möglichst viele Sonnenstrahlen einzufangen und mit Hilfe der Wohnungseinrichtung zu verstärken. Weisse und helle Farben reflektieren das Licht besonders gut, weshalb diese Farben gerne und oft eingesetzt werden. Gemeinsam mit zusätzlichen, harmonisch gestalteten Lichtquellen verwandeln Sie Ihr Zuhause so in eine gemütliche Wohlfühloase.

In Skandinavien sind Holzhäuser keine Seltenheit, weshalb Holz und andere natürliche Materialien, wie Wolle oder Fell, als weiteres wichtiges Merkmal dieses Einrichtungsstils gelten. Nördliche Länder bestehen zu einem Grossteil aus Fjorden, Flüssen und Wäldern. Daher ist es auch keine Überraschung, dass die Natur als eine wichtige Inspiration für skandinavische Wohnideen gilt. Motive auf nordischen Möbeln oder Einrichtungsgegenständen sind oft Tiere, Bäume oder sogar Fabelwesen.

Skandinavier wollen einfach, minimalistisch und unkompliziert wohnen. Sie bevorzugen daher praktische Möbel, welche nach der Maxime “Form folgt Funktion” designt wurden. Klare und sinnvolle, schnörkellose Designs, helles Holz und freundliche Farben sind ihnen am liebsten.

Welche Bilder passen zum skandinavischen Einrichtungsstil?

Art: vereinzelte stimmige Holzskulpturen, Fotos oder frische Bilder

Motive: minimalistisch, einfach, grafische Muster, Natur, Fabelwesen

Farben: weiss, helle Farben

Bild: Zwei Weisse: Schwarz weisse Landschaft mit Bäumen

Gemälde: Green Fee

Naturmotive und minimalistische Formen unterstreichen den skandinavischen Einrichtungsstil

 

Maritimer Einrichtungsstil: Zuhause Urlaub am Meer verbringen

Die dominierenden Farben beim maritimen Einrichtungsstil sind blau und weiss. Blau, inspiriert durch das Meer, gilt as kühle Farbe und bedeutet Entspannung, Harmonie, Reinheit und Frische. Dem gegenüber steht als Kontrast die helle Farbe weiss, welche je nach Einsatz elegant bis kühl wirken kann. Blau-weisse Dekorationen und Accessoires eignen sich perfekt, um das Urlaubsflair in die eigene Wohnung zu holen. Auch beim maritimen Wohnstil wird oft Holz verwendet, da daraus seit jeher Boote gefertigt werden. Ob naturbelassen oder weiss bemalt: dieses Material steht genauso wie nautische Symbole für die lange Tradition der Seefahrt. Um den maritimen Stil modern wirken zu lassen, kombinieren Sie die blau-weisse Einrichtung mit Gegenständen in frischen Farben wie grün oder gelb.

Nicht nur die Farbe des Meeres ist bei maritimen Einrichtungen beliebt. Auch typische Meeresmotive, wie Muscheln, Fische, Möwen oder Schiffe, werden gerne als Einrichtungsgegenstände verwendet. Mitbringsel aus den Ferien verstärken das Urlaubsgefühl zusätzlich: kleine Muscheln, Steine oder Sand in einer Flasche können richtig eingesetzt echte Hingucker in Ihrer Wohnung sein. Seien Sie jedoch sparsam mit solchen Accessoires, sonst könnte es schnell kitschig wirken.

Welche Bilder passen zum maritimen Einrichtungsstil?

Art: Treibgut, Mosaike, frische Bilder, Meeresfotografien

Motive: Meeresmotive, Urlaubsflair, Olivenbaum, Segelschiffe

Farben: weiss, blau, frische Farben wie grün oder gelb

Gemälde: Segelboot auf dem Meer

Gemälde: Meer und Vögel in Korsika

Schiffe und Erinnerungen an Ferien am Meer bringen die Meeresluft in Ihr Zuhause

 

Landhausstil: rustikal gemütlich

Idyllisch, gemütlich, naturverbunden – der Landhausstil steht für Nachhaltigkeit und soll einen Gegenpol zum ruhelosen und lebhaften Grossstadtleben darstellen. Gerade wegen des hektischen Berufsalltags sehnen sich viele Menschen nach einem solchen Rückzugsort zur Entschleunigung. Eine Einrichtung im Landhausstil orientiert sich an regionalen Produkten sowie deren Fertigung: massive Handwerksstücke, Antiquitäten, alte Bauernschränke und Tische mit gedrechselten oder geschnitzten Details. Bevorzugt werden natürliche Materialien, wie naturbelassenes Holz, Rattan, Stein, Ton und Keramik. Gebrauchsspuren an den Möbelstücken zeigen deren Alter und erzeugen ein Gefühl der Nostalgie. Auch bei der Farbwahl für die Möbel-Einrichtung gilt der Leitgedanke: so natürlich wie möglich. Typische Landhausmöbel sind aus Holz, naturbelassen oder lackiert in weiss oder hellen Farben wie Crème und Grau.

Dekorationsideen für eine Wohnungseinrichtung im Landhausstil sorgen für eine feminine Leichtigkeit. Wechselbare Bezüge für Stühle und Sofa schaffen schnell und unkompliziert ein neues Ambiente in Ihrer Wohnung. Fundstücke aus der Natur werden mit kuscheligen, grob gestrickten Textilien, Fellen und Leder kombiniert, um einen gelungen Kontrast zu den rustikalen Landhausmöbeln herzustellen. Weisse Dekorationsstücke in Kombination mit blau, rot, grau sowie Erd- und Pastellfarben zeigen vorwiegend karierte, gestreifte oder florale Muster. Auch echte Blumen und Gartenpflanzen gehören zum Landhausstil und bringen so die Landluft in Ihr Heim. Passend zur Jahreszeit zieren im Frühling Freesien, im Sommer Kornblumen oder herbstliche Zierkürbisse und Weizen eine Landhauswohnung, stilvoll arrangiert in Milchkrügen und Übertöpfen aus Ton, Emaille oder Zink.

Welche Bilder passen zum Landhausstil?

Art: Antiquitäten oder antik aussehende Ölgemälde, prunkvolle Rahmen aus Naturholz oder in Gold lackiert

Motive: Landschaften, Tiere, Stillleben, Blumen, Schlösser

Farben: blau, weiss, rot, pastell

Stillleben: Vase, Äpfel, Blumen

Gemälde: Märchenland

Ölgemälde mit einer fühlbaren Textur und einem Stillleben als Motiv ergänzen eine Einrichtung im Landhausstil perfekt

Vintage-Stil und Shabby Chic: alles andere als schäbig

Beim Vintage-Stil gelten die Prinzipien “Schönheit des Unvollkommenen” und “Liebe zum Detail”: Die Einrichtung soll an alte Landsitze des französischen und englischen Adels erinnern. Zusätzlich werden bewusst Elemente aus verschiedenen Jahrzehnten kombiniert, um ein gewollt raues Ambiente zu erhalten. Räume mit natürlichen Fussböden und grob oder sogar unverputzten Wänden werden mit einem gemütlichen und gekonnten Mix aus Möbeln in hellen und gedeckten Farben eingerichtet: egal ob Erbstücke, Selbstgebautes aus hochwertigen Materialien oder Vintage-Möbel mit Patina vom Flohmarkt – hat das Einrichtungsstück oder dessen Muster eine Geschichte oder “Seele”, dann passt es zum Vintage-Stil. Auch hier sind Gebrauchsspuren an den Möbeln ausdrücklich erwünscht. Beim Shabby Chic, einer Strömung innerhalb des Vintage-Stils, soll sogar das bereits spröde Holz unter dem abgeblätterten Lack zu sehen sein, um die vorhandene nostalgische Atmosphäre noch zu verstärken.

Dezente Farben mit vereinzelten Gold- und Silberelementen sorgen für eine romantische, feminine Eleganz und können dabei auf den Dekorationsgegenständen auch bereits etwas ausgebleicht sein. Kontraste werden hier lediglich durch Materialien erzeugt: alte Porzellan-Vasen, Kerzenständer aus Kupfer, textiler Lagenlook aus Baumwolle, Samt und Seide oder Wohnaccessoires aus Plexiglas – beim Vintage-Stil ist fast alles erlaubt, solange die Einrichtungsstücke Gemeinsamkeiten in Material, Farbe oder Form aufweisen.

Damit die Vintage-Einrichtung nicht plötzlich wie ein Museum wirkt, gilt folgender Grundsatz: lieber nur wenige, dafür gezielt eingesetzte Dekorationen verwenden, welche so umso besser zur Geltung kommen. Während beim Shabby Chic vor allem eine pastellige und helle Farbpalette eingesetzt wird, dürfen beim Vintage-Stil auch vereinzelte Farbakzente in leuchtenden Farben eingesetzt werden, um einen noch stärkeren Kontrast zu erzeugen. Bei beiden Stilrichtungen wird jedoch schwarz als Einrichtungsfarbe gänzlich gemieden.

Welche Bilder passen zum Vintage-Stil und Shabby Chic?

Art: alte Bilder und Unikate, Spiegel, Fundstücke aus der Natur, Vintage-Bilder im Used Look

Motive: fliessende Linien, Nostalgiemotive, Uhren oder Zifferblätter

Farben: Pastelltöne, kleine gezielte Farbkontraste, schimmernde Highlights

Bild mit Cuba, vintage auto, häuser

Alte Automodelle und Treibgut erinnern an Vergangenes und sind deshalb beliebte Vintage Stil und Shabby-Chic-Motive

Statue: Holzauge

 

Der moderne Wohnstil: zeitlos klassisch mit einem Hauch Individualität

Als Abgrenzung zum “antiken” Einrichtungsstil soll eine moderne Einrichtung zeitlos, flexibel und puristisch wirken. Klare Linien und Strukturen zeugen von Klasse und sachlicher Eleganz. Dies gilt sowohl für Möbel wie auch für die Dekoration: Massive und verschnörkelte Einrichtungsgegenstände wie Schrankwände sind nicht mehr erwünscht und machen flexiblen und platzsparenden Möbelstücken in klassischem Schwarz-Weiss Platz. Diese moderne Optik soll vor allem ansprechend wirken und in Kombination mit Holzböden, schlichten Teppichen und einem grosszügigen Stoffsofa ein gemütliches Ganzes ergeben.

Diese etwas sterile Möblierung moderner Wohnungen wird durch den Einsatz textiler Dekorationsstücke wieder ausgeglichen. Zusätzliche Kissen und Vorhänge sollen genau wie Pflanzen, Blumen und indirekte Lichtquellen ein einladendes Wohngefühl erzeugen. Die dominierenden Farben sind auch bei Deko-Accessoires Grau, Schwarz, Weiss oder Holzbraun. Der moderne Wohnstil lässt jedoch bewusst ein gewisses Mass an Individualität bei der Dekoration zu: persönliche Bilder, Collagen und Urlaubsbilder widerspiegeln die Persönlichkeit des Bewohners und verleihen der Wohnung so eine persönliche Note. Wer es etwas verspielter mag, kann mit einem Pop-Art Bild oder abstrakten Grafiken ein farbiges Highlight erzeugen.

Welche Bilder passen zum modernen Einrichtungsstil?

Art: Bildcollagen, Urlaubsbilder, Bilder auf Leinwand, grosse Bilder im Wohnzimmer

Motive: abstrakte Grafiken, Pop-Art Gemälde, Städtemotive und Skylines

Farben: schwarz und weiss, aber alles was gefällt ist erlaubt

Gemälde: Illusion

Gemälde: Butterfly, Gesicht einer Frau

Ob strukturiert schwar-weiss oder farbig verspielt: beim modernen Wohnstil ist erlaubt, was dem Bewohner gefällt

 

Tipp für Unentschlossene oder Experimentierfreudige: Stilmix

Mit diesem kleinen Überblick haben Sie nun ein paar Anhaltspunkte, um ein zu Ihrer Einrichtung passendes Wandbild zu finden. Wenn Sie nicht sicher sind, welchem Stil Ihre Wohnungseinrichtung nun entspricht, oder wenn Sie trotz Landhaus-Einrichtung lieber ein minimalistisches Bild mit skandinavischen Naturmotiven möchten, seien Sie unbesorgt: Der aktuellste Wohntrend heisst nämlich Stilmix – die Kombination einzelner Stilelemente ganz nach persönlichen Vorlieben. Und wie heisst es doch: schön ist, was Ihnen gefällt.

Die Vorschläge für passende Bilder stammen alle von Künstlern der Kunstplattform artiazza.com. Bei uns erhalten Newcomer-Künstler die Chance, sich und ihre Werke zwischen CHF 50 – CHF 1’000 einem breiten Publikum zu präsentieren. Ausserdem profitieren sie dank dem artiazza Modell an der Wertsteigerung ihrer Werke – ein Leben lang.

Franziska Luginbühl, Co-Founder artiazza.com