Spanien ist ein Traumziel für viele Schweizerinnen und Schweizer, insbesondere für diejenigen, die in Rente gehen. Wenn Sie planen, dauerhaft nach Spanien zu ziehen, wird Ihnen dieser Artikel helfen. Wir haben alle notwendigen Informationen und Dokumente zusammengetragen, um Ihre Abreise vorzubereiten.

Spanien

Umzug nach Spanien

Als Schweizer Bürger (oder wenn Sie aus einem Land der Europäischen Union kommen) brauchen Sie kein Visum und keine Aufenthaltsgenehmigung, um sich in Spanien niederzulassen. Ein einfaches Ausweisdokument reicht aus.

Wenn Sie aus einem anderen Land kommen, wenden Sie sich bitte an die spanische Botschaft.

Eine professionelle Umzugsfirma buchen

Starten Sie eine Anfrage auf movu.ch und erhalten Sie kostenlos 5 Angebote von professionellen Umzugsunternehmen. Ein Besuch bei der Firma Ihrer Wahl wird organisiert, um Ihre Wünsche zu besprechen und eine genaue Inventarliste mit allen Gegenständen, die transportiert werden müssen, zu erstellen.

Unsere Unternehmen sind Profis und erfahren auf dem Gebiet der internationalen Umzüge. Die Umzugshelfer können Sie durch die einzelnen Verfahren führen und Ihnen Schritt für Schritt helfen.

Banner zum Klicken und man erhält kostenlos 5 Offerten für Ihren Umzug nach Deutschland.

Selbständig umziehen

Wenn Sie auf eigene Faust umziehen, können Sie ein Transportmittel mieten und alles selbst organisieren. Prüfen Sie die verschiedenen Dokumente, um sicherzugehen, dass Sie nichts vergessen haben.

Die Reise durch Frankreich

Um nach Spanien zu gelangen, müssen Sie vorübergehend Frankreich durchqueren. Der französische Zoll wird Sie um Ihr Umzugsdossier bitten, einschließlich der vorzulegenden Dokumente, sowie um eine von einem Zollspediteur genehmigte Transiterklärung. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, finden Sie unten die Kontaktdaten der verschiedenen Grenzämter in Genf und St-Louis:

  • Thônex-Vallard: +339 70 27 31 83
  • Saint-Julien-en-Genevois: +339 70 27 32 19

r-saint-julien-bardonnex@douane.finances.gouv.fr

  • Ferney-Voltaire: +339 70 27 31 83
  • St-Louis: +33 9 70 27 79 20

Da Sie Frankreich und zwei Grenzen überschreiten, raten wir Ihnen in jedem Fall, die Dienste eines Zollmaklers in Anspruch zu nehmen. Dieser wird Ihnen bei der Zollabfertigung und der Einfuhr Ihrer persönlichen Gegenstände nach Spanien behilflich sein. So können Sie unangenehme Überraschungen bei den Zollkontrollen vermeiden. Wir raten Ihnen auch, einen Spediteur direkt in Spanien zu beauftragen.

Dokumente, die dem Zoll vorgelegt werden müssen

Sie müssen angeben, was Sie aus der Schweiz ausführen wollen. Wenn Sie von der Schweiz nach Spanien umziehen, müssen Sie Ihre persönlichen Gegenstände bei den verschiedenen Behörden deklarieren.

Sie werden gebeten, die folgenden Dokumente vorzulegen:

  • Nachweis des Wohnsitzwechsels (Arbeitsvertrag oder Mietvertrag)
  • Detailliertes und vollständiges Inventar Ihres gesamten persönlichen Besitzes in dreifacher Ausfertigung
  • Einen gültigen Personalausweis

Befreiung von den Zollabgaben

Wie in den anderen Mitgliedsländern der Europäischen Union sind Sie beim Transport Ihrer persönlichen Güter von den Zöllen befreit, wenn Sie die folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Sie haben mindestens 12 Monate lang in der Schweiz gelebt
  • Sie möchten Ihren Hauptwohnsitz nach Spanien verlegen.
  • Sie transportieren Ihr persönliches Hab und Gut, das für Ihren persönlichen Gebrauch oder für die Bedürfnisse Ihres Haushalts bestimmt ist.
  • Sie verkaufen Ihre Güter nicht innerhalb von 12 Monaten nach Ihrem Umzug.
  • Sie sind seit mindestens 6 Monaten vor Ihrem Umzug im Besitz Ihres persönlichen Besitzes gewesen.

Von der Steuerbefreiung bei der Wohnsitzverlegung ausgenommen sind:

  • Alkoholische Produkte
  • Tabak und Tabakwaren
  • Gewerbliche Verkehrsmittel
  • Geräte für die berufliche Nutzung

Mit der Versandanmeldung können Sie die Zahlung von Steuern in Frankreich vermeiden. Sie müssen nur dann Steuern zahlen, wenn Sie den spanischen Zoll passieren, wenn Sie die Bedingungen für die Befreiung nicht erfüllen.