Umzug

Nachmieter suchen – Welche Rechte haben Mieter und was müssen sie beachten?

Hohe Preise, ein neuer Arbeitsbereich oder ein Tapetenwechsel können die Gründe für den Wechsel einer Mietwohnung und für die Suche nach einem neuen Nachmieter sein. Doch bei der Suche nach einem passenden Nachfolger müssen einige Dinge beachtet werden, die wir Ihnen in diesem Artikel erklären.

Zwei junge Frauen sitzen an einem Tischen und suchen einen Nachmieter für ihre Wohnung

Wann und wieso muss man nach Nachmietern suchen?

Die Gründe für die Suche eines neuen Mieters können unterschiedlich sein. Für manche ist es eine neue Arbeitsstelle und andere wollen sparen oder einen neuen Ort bewohnen. Zu Beginn eines jeden Mietverhältnisses wird ein Vertrag abgeschlossen, in dem sämtliche Details geregelt werden. Bei einer neuen Wohnung fällt der Einzugstermin meist zum Ersten des nächsten Monats. Allerdings beläuft sich die normale Kündigungsfrist auf drei Monate. In dieser Situation gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten:

1. Befolgen der Kündigungsfrist

Wer die Kündigungsfrist befolgt, zahlt im Grunde genommen doppelt. Es wird Miete für die restlichen Monate der alten Wohnung und Miete für die neue Wohnung bezahlt.

2. Ersatzmieter suchen und früher ausziehen

Das Suchen eines Nachmieters ist völlig legal und legitim. Der neue Mieter muss nur in der Lage sein die Miete unter gleichen Bedingungen bezahlen zu können. Um frühzeitig aus dem Vertrag entlassen zu werden, muss der Mieter gefunden werden und der Vermieter muss es akzeptieren. Am besten werden dem Vermieter mehrere Personen vorgeschlagen, um die Gefahr auf Ablehnung zu minimieren.

Was ist ein ausserterminlicher Auszug?

Wie der Name bereits vermuten lässt handelt es sich um einen Aus- beziehungsweise Umzug, der nicht mit den Kündigungsterminen und Fristen des Vertrags übereinstimmt. Mieter und Mieterinnen wollen heutzutage meist sofort oder bis zum Ende des Monats ausziehen. Allerdings ist das nur unter Bewältigung bestimmter Hürden möglich, denn generell gilt eine Kündigungsfrist von mindestens drei Monaten. Eine Ausnahme gibt es jedoch. Wer einen zumutbaren Ersatzmieter findet, der kann aus den Verpflichtungen des Vertrags entlassen werden und ausserterminlich die Wohnung verlassen. Doch auch hier gilt eine Frist von rund 30 Tagen. Einfach ausserterminlich auszuziehen ist nicht besonders leicht.

Wie findet man Nachmieter?

Auf der Suche nach dem passenden Nachmieter gibt es einige Dinge zu beachten. Je nach Situation kann die Suche einfach oder kompliziert sein. Vor allem bei unkooperativen Vermietern kann es schwierig werden. Aus diesem Grund sollte die Suche bedächtig angegangen werden. Der erste Punkt bezieht sich auf das Verfassen der Wohnungsanzeige. Am besten empfehlen sich Annoncen mit einem Bild, denn Fotos können über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Doch auch die Qualität der geschossenen Bilder müssen passen. Deswegen müssen die Bilder bei Tageslicht gemacht werden. Außerdem sollte die Wohnung aufgeräumt sein. Auf Bildbearbeitung sollte tunlichst verzichtet werden, da sie die Realität nicht widerspiegeln.

Bei jeder Anzeige findet sich ein kurzer Text zur Wohnung. Der sollte möglichst kurz und knapp ausfallen. Für eine Anzeige gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Zeitung
  • Regionalzeitung (für Mietwohnungen am Land)
  • Internet

Nach dem Aufgeben der Anzeige sollten bald die ersten Anfragen eintreffen. Am besten gleich mehrere Kandidaten einladen, um die Chance auf einen passenden Mieter zu erhöhen. Zudem erspart es einiges an Zeit. Bei einem positiven Eindruck können erste Daten ausgetauscht und aufgenommen werden. Insbesondere in Großstädten bringen ein Großteil der Interessenten ihre Unterlagen mit. Der Besichtigungstermin kann bei festen Zeiten auch in die Anzeige geschrieben werden. Alternativ empfiehlt sich eine Terminabsprache.

Rechte der Mieter beim Thema Nachmieter suchen

Generell hat jeder Mieter das Recht seinen Vertrag zu kündigen, sofern sich etwas in seinem Leben ergibt. Bei der Suche nach einem Nachmieter werden dem Mieter besondere Rechte zugestanden. Er kann aus seinem Personenkreis Leute wählen, die seines Erachtens für die Mietwohnung geeignet sind. Die Vorschläge werden an den Vermieter übergeben und überprüft.

Anforderungen an den Nachmieter

Der Nachmieter muss im besten Falle ähnlich wie sein Vormieter über die gleichen Einkommens- sowie Familienverhältnisse verfügen. Im Prinzip wird ein gleichwertiger Ersatz gesucht. Deswegen muss der Nachmieter bereit sein unter den gleichen Bedingungen in die Wohnung einzuziehen. Laut Gesetz darf auch der Vermieter nicht an den Preisen schrauben, sofern ein anderer Mieter gesucht wird.

Dürfen Vermieter Nachmieter ablehnen?

Jeder Vermieter hat grundsätzlich das Recht einen Mieter abzulehnen. Der präsentierte Kandidat muss zumutbar und geeignet für die Wohnung sein. Unter anderem sind Großfamilien nicht geeignet, die in eine 2-Zimmer-Wohnung einziehen möchten. Außerdem hat das Umfeld der Wohnung einen Einfluss darauf. Würden beispielsweise nur Senioren im Haus wohnen, kann der Vermieter die vorgeschlagene Person ablehnen. Auch eine Wohngemeinschaft mit Studenten kann zu einem Problem werden, da diese nicht immer zahlungsfähig sind. Wer keinen geeigneten Nachmieter findet, muss mehr zahlen. Nach der normalen Kündigungszeit ist es das Problem des Vermieters einen neuen Mieter für seine Wohnung zu finden.

Fazit

Einen Nachmieter suchen für seine alte Wohnung kann einfach oder schwierig sein. Aufgrund des Wechsels eines Arbeitsplatzes oder anderen Gründen gibt es auf einige Dinge bei der Suche nach einem Nachmieter zu beachten. Diese muss unter gleichen Bedingungen die Konditionen des Vertrages erfüllen wie sein Vorgänger. Außerdem sollte er über ähnliche Verhältnisse verfügen im Bereich Geld oder Familie. Der Vermieter kann den Vorschlag ablehnen, sofern die Person nicht in das Haus passt. Die generelle Kündigungszeit einer Mietwohnung beträgt 3 Monate. Kürzere Fristen sind nur möglich, sofern der passende Nachfolger in einem kurzen Zeitraum gefunden wird und bestimmte Bedingungen eingehalten werden.